(non pr-video)

Public Service Medien

thedrum.com vom 13.01.2019
BBC eyes streaming alliance with European public broadcasters to take on Netflix
The BBC is reportedly in talks to extend its commercial ties with European public service broadcasters in a bid to stave off competition from the likes of Netflix and Amazon Prime

c21media.net vom 16.01.2019
BBC ‘must be allowed to innovate iPlayer’
The BBC must be allowed to innovate its iPlayer on-demand service to compete with international streamers and avoid being seen as a “medium-to-small” industry player, according to its director of policy.

bbc.co.uk vom 16.01.2019
New era for England: BBC announces major changes to services across the country
The BBC will “reinvent and refresh” its offer in England – including BBC local radio and regional TV news – to ensure it is providing the best possible services to all audiences across the country.

elmundo.es vom 14.01.2019
Das Budget von RTVE steigt zum ersten Mal seit drei Jahren auf 376 Millionen Euro
Die Budgets 2019 erhöhen sich für RTVE auf 376 Millionen Euro, und zwar in der ersten Erhöhung seit ihrer Einfrierung im Jahr 2016 und nach zwei Jahren, in denen der Betrag für den öffentlich-rechtlichen Sender gleich geblieben ist. Der Ausgabenhaushalt von Pedro Sánchez sieht vor, dass 9,5 % mehr in RTVE eingespeist werden als in den letzten drei Jahren budgetiert wurde.

Kommerzielle Sender & Pay-TV

digitalfernsehen.de vom 16.01.2019
Disney Channel feiert fünften Geburtstag
Happy Birthday, Disney Channel! Zum fünften Geburtstag des Kanals gibt es am Wochenende ein Sonderprogramm und neue Inhalte für das sechste Jahr seines Bestehens.

digitalfernsehen.de vom 16.01.2019
Sky zeigt Sonderprogrammierung zur Oscar-Verleihung
Oscarprämierte Filme von früh bis spät: Sky Cinema Hits bereitet seine Zuschauer mit einer Sonderprogrammierung auf die Verleihung des diesjährigen Academy Awards vor. An zehn Tagen laufen nächsten Monat ausschließlich oscarprämierte Filme. Darunter auch Preisträger des letzten Jahres wie den vierfachen Gewinner „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“.

Online Video

advanced-television.com vom 17.01.2019
Research: 16% US homes share SVoD passwords
Research from analyst firm Parks Associates finds 16 per cent of US broadband households admit to sharing their passwords for their video service accounts with other people.

dwdl.de vom.de vom 16.01.2019
Brexit: Auch DAZN beantragt Lizenz in Deutschland
Durch den drohenden Brexit suchen immer mehr in Großbritannien lizenzierte TV-Sender oder Streamingdienste nach neuen Lizenzgebern. Nun hat auch DAZN eine deutsche Lizenz beantragt, bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg ist ein entsprechender Antrag eingegangen.

meedia.de vom 15.01.2019
Der weite Weg zu Netflix: Wie RTL versucht, mit dem Dschungelcamp den TV Now Premium Service zu pushen
Ende vergangenes Jahr hat RTL verkündet, aus seiner Online-Mediathek TV Now einen vollwertigen Streaming-Anbieter zu machen. Dazu wurde das kostenpflichtige Angebot von „Plus“ in „Premium“ umbenannt und der Preis von 2,99 Euro auf 4,99 Euro pro Monat erhöht. Damit ist TV Now deutlich preisgünstiger als der globale Streaming-Platzhirsch Netflix. Was Angebot und Nutzerfreundlichkeit betrifft, gibt es aber auch große Unterschiede.

dwdl.de vom.de von 15.01.2019
Henning Nieslony soll bei Ausbau von TV Now helfen
Henning Nieslony soll sich als Bereichsleiter Commercial Management VoD als Nachfolger für Robert Dube um den Ausbau von TV Now kümmern. Leiterin Media im Marketing der Mediengruppe wird unterdessen Kirsten Nachtigall.

tvbeurope.com vom 15.01.2019
NBCUniversal joins the streaming wars
NBCUniversal will launch its own streaming service in early 2020. Sky will be provide the service to their customers, following its acquisition by NBCU’s parent company Comcast. The streamer will be available as both ad-supporting and ad-free (which will include a fee). Viewers without a pay-TV will be able to subscribe to the unnamed service. NBCU said it will continue to license content to other studios and platforms, while retaining rights to certain titles for its new service.

variety.con vom 15.01.2019
What We Know About NBCUniversal’s Future Streaming Service
NBCUniversal’s announcement this week that it intends to launch a streaming service in 2020 presents a new challenge to the media industry: The digital pool is about to get very crowded with fierce rivals and competing consumer options.

tbivision.com vom 11.01.2019
France Télévisions makes pact with producers ahead of Salto launch
France Télévisions has struck an agreement with producers that will enable it to exploit content exclusively on its own free and subscription digital packages.
The deal will enable France Télévisions director-general Delphine Ernotte (pictured) to make good her ambition to withdraw series financed by the pubcaster from Netflix and other third-party platforms ahead of the planned launch of Salto, the OTT joint venture between France Télévisions, TF1 and M6.
Under its new deal with producers, the broadcaster will be able to distribute content it has ordered across linear TV, catch-up, video-on-demand and subscription video-on-demand, enabling it to decide on its own distribution strategy. Hitherto, producers retained the rights to sell content purchased by the pubcaster to third-party SVOD platforms.

digitaltveurope.com vom 11.01.2019
AT&T CFO: WarnerMedia ‘treasure trove’ of content will provide competitive advantage
WarnerMedia’s “treasure trove” or quality content will give the company a key point of differentiation to competitors as it prepares for its direct-to-consumer launch later this year, according to AT&T chief financial officer John Stephens.

sportbild.bild.de vom 09.01.2019
DAZN will die Bundesliga!
Die Streaming-Plattform DAZN plant den nächsten Angriff auf große TV-Rechte. Nach der Champions League und Europa League sollen auch Live-Spiele der Bundesliga erworben werden.

rapidtvnews.com vom 09.01.2019
SVOD drives Germany’s video entertainment market to 9BN revs in 2018
Research from Futuresource Consulting has found that driven by subscription spending the German video market stepped up its dynamic transition in 2018.

Link: Pressemeldung Futuresource Consulting

variety.com vom 08.01.2019
Hulu Tops 25 Million Subscribers, Claims Nearly $1.5 Billion in 2018 Ad Revenue
Hulu is keeping its pedal to metal in the streaming TV race: The company said it ended 2018 with more than 25 million total subscribers, a net gain of 8 million for the year.

Amazon

mediaplaynews.com vom 17.01.2019
Report: Amazon Prime Has 101 Million Members in the U.S.
Amazon reportedly has more than 101 million subscribers in the United States, suggesting that its Prime Video unit exceeds Netflix’s 57 million domestic subs by 77%.

fastcompany.com vom 16.01.2019
Next up for Amazon’s Fire TV: Smart TVs, cable boxes, maybe even cars
Fire TV devices are a hit with 30 million active users. Now Amazon’s looking beyond the dongle in its never-ending quest for growth.

tbivision.com vom 18.01.2019
Endemol Shine to monetise ‘deep’ catalogue via Amazon AVOD
As test partner to Freedive, the new ad-supported streamer from Amazon and IMDb, Endemol Shine hopes to replicate the success it has had with Amazon’s self-publishing Video Direct service, which has offered ESG’s titles ‘tens of millions’ of views on a daily basis.

golem.de vom 11.01.2019
Amazon startet kostenlosen Film-Streaming-Dienst
Amazon stellt Filme und Serien ohne Abokosten im Stream bereit. Den werbefinanzierten Dienst IMDB Freedive gibt es für Fire-TV-Geräte als kostenlosen Prime-Channel. Die Film- und Serienauswahl ist allerdings sehr begrenzt.

Apple

tbivision.com vom 010.01.2019
Tim Cook says Apple will launch new services this year
Apple CEO Tim Cook has confirmed that the company will launch new services this year, fuelling speculation that an Apple television offering is on the horizon.

Netflix

dwdl.de vom 18.01.2019

Netflix wächst weiter, aber der Gewinn schrumpft
Der Streamingdienst Netflix ist auch im letzten Quartal des abgelaufenen Jahres gewachsen: Zum Jahresende kam das Unternehmen erstmals auf mehr als 139 Millionen zahlende Abonnenten. Das trieb den Umsatz nach oben, der Gewinn ging allerdings zurück.
Download: Netflix Q4/2018 Letter to Shareholders

emarketer.com vom 17.01.2019
Podcast: Netflix and Its New Challengers
As Netflix moves to lift its subscription prices, new streaming services are looking to chip away at its base. In the latest episode of „Behind the Numbers,“ we take a look at the expanding list of competitors in the streaming space, and how consumers may respond.

Spiegel.de vom 16.01.2019
Netflix steckt Millionen in Kampagne für „Roma“
And the winner is: „Roma“. Zumindest, wenn es nach Netflix geht. Laut Medienberichten fährt der Konzern die teuerste Kampagne seit Jahren, damit sein Juwel in der Kategorie „Bester Film“ gewinnt.

Netflix-Preiserhöhung in USA

rapidtvnews.com vom 17.01.2019
Netflix subscribers show growing sensitivity to price increases
The move may have delighted its board, shareholders and Wall Street but Netflix’s fee increase is set to test severely the loyalty of not only its subscriber base but also short-term price ceilings for the subscription video-on-demand (SVOD) market in general says analyst TDG.
Link: tdg Research

streamingobserver.com vom 16.01.2019
27% of Netflix Subscribers Say They Could Cancel Service After Latest Price Increase; Many Interested in Cheaper, Ad-Supported Version
Not surprisingly, Netflix’s rate increase has some customers thinking twice about whether or not they want to keep paying for the service. Despite only being a $1-$2 increase, a total of 27% say they are either considering canceling or will definitely cancel their service. Another 10% said they planned on downgrading to one of Netflix’s less expensive plans to offset the new rates.

wired.com vom 15.01.2019
Netflix Raises Prices to Stockpile for the Streaming Wars
On Tuesday, Netflix announced that it would raise prices across all of its plans in the US. For most people, that means their $11 monthly rate will hop to $13 over the next few months. New customers will pay the higher price starting today. No one likes a price hike, especially given that Netflix just bumped its most popular subscription’s cost in 2017. But this round’s timing seems especially inauspicious given the flood of streaming competition—from Apple, Disney, WarnerMedia, NBC, and more—that lies just ahead. Or maybe that’s the point.

media.de vom 16.01.2019
Netflix für 18 Euro pro Monat? Der Streaming-Primus und das riskante Spiel mit dem Preis
Drama findet nicht nur in den Serien von Netflix, Prime Video & Co. statt, sondern auch im Markt der Streaming-Anbieter. 2019 könnte das Jahr der Streaming-Wars werden, wenn große Player wie Disney und Warner mit eigenen Angeboten neu auf den Markt drängen. Netflix rüstet sich für die neue Konkurrenz in den USA mit einem auf den ersten Blick ungewöhnlichen Schritt: einer Preiserhöhung. Während die teueren Abopreise in den USA beschlossen sind, werden sie für Deutschland noch getestet. Doch das Spiel mit dem Preis ist riskant.

deadline.com vom 13.12.2018
Netflix Originals Will Be More In Demand Than Licensed Titles By 2019 – Study
Demand for Netflix originals will outpace demand for licensed titles by October 2019, according to new research jointly undertaken by Parrot Analytics and Kagan, the media research unit of S&P Global Market Intelligence.

Download: The Demand for Television on SVOD Platforms

YouTube

dwdl.de vom.de vom 17.01.2019
Youtube erstmals für einen Grimme-Preis nominiert
Das Grimme-Institut hat die diesjährigen Nominierten des Grimme-Preises bekanntgegeben. Die Privatsender konnten sich im Vergleich zum Vorjahr etwas steigern und Youtube darf erstmals auf eine der begehrten Auszeichnungen hoffen. Die Google-Tochter ist gleich doppelt nominiert.

nytimes.com vom 16.01.2019
YouTube Bans Risky Prank Videos Amid Spate of ‘Bird Box’ Challenge Stunts
Scenes of pranks ranging from silly to hazardous have long been among YouTube’s most popular offerings. Now, after multiple reports of people putting themselves or others at risk by copying some of those stunts, the video-sharing service is clamping down on content that, in its view, depicts “dangerous challenges and pranks.”

ampereanalysis.com vom 07.01.2019

YouTube’s commissioning strategy increasingly shifts to unscripted
YouTube is increasing its focus on unscripted content as it prepares to make all of its new original content available for free. While previous Premium titles like martial arts drama Cobra Kai will remain subscriber-only, all new content will be available to everyone in an ad-supported format. Premium subscribers will benefit from perks like ad-free streaming, exclusive extra content and bingeable all-at-once releases rather than weekly installments.

Social Media

ardmediathek.de vom 16.01.2019 (VIDEO)
Im Schatten der Netzwelt – The Cleaners
Soziale Medien beeinflussen das Weltgeschehen. Pro Minute entstehen 500 Stunden Videomaterial auf Youtube, 450.000 neue Tweets auf Twitter, 2,5 Millionen Posts auf Facebook. Doch wer entscheidet, was die Welt zu sehen bekommt?

Facebook

horizont.net vom 15.01.2019
Facebook investiert 300 Millionen Dollar in Journalismus
Facebook will mit einer Finanzspritze von 300 Millionen Dollar (263 Millionen Euro) den Journalismus in den USA und international unterstützen. Das Geld solle in den kommenden drei Jahren in Nachrichtenprogramme, Partnerschaften und Inhalte fließen – „mit einem großen Schwerpunkt auf Lokalnachrichten“, erklärte Facebook-Managerin Campbell Brown am Dienstag.

t3n.de vom 13.01.2019
Sammlung von Nutzerdaten: Bundeskartellamt geht gegen Facebook vor
Das Bundeskartellamt will Facebook laut einem Medienbericht die Sammlung von Nutzerdaten in Deutschland verbieten – jedenfalls zum Teil. Facebook hat schon Widerstand angekündigt.

Business & Werbung

horizont.net vom 16.01.2019
Samsung tritt Verimi bei
Die deutsche Login-Allianz Verimi hat Samsung als prominentes neues Mitglied gewonnen. Der Elektronik-Riese wird Gesellschafter bei der Plattform, wie Verimi am Mittwoch mitteilte. Über konkrete Anwendungen bei Samsung wurden zunächst keine Angaben gemacht.

meedia.de vom 16.01.2019
Geschäftsmodell Daten: Wieso die TV-Branche Fernseher auch verschenken könnte – und dennoch profitabel wäre
Wozu nutzen moderne Fernseher ihre Rechenpower? Nicht nur für eine gute User Experience, wie nun ein US-Hersteller zugibt. Demnach verdient die Branche mit dem Verkauf von Smart-TVs kaum noch Geld, sondern erst, wenn sie beim Kunden stehen – und dann alles mitlesen, was der Zuschauer sieht.

horizont.net vom 17.01.2019
Sichtbarkeit von Display-Werbung geht wieder deutlich zurück
Nachdem die Sichtbarkeitsrate von Display-Werbung in Deutschland im Herbst 2018 noch stagnierte, ist sie zum Jahresende wieder signifikant gesunken.

rapidtvnews.com vom 18.01.2019
Traditional TV advertising value ‘to collapse’ by 2023
Traditional commercial TV, to date has dominated living rooms but a study from analyst Rethink has forecast not one, but two major price corrections in broadcast TV advertising coming over the next five years.

meedia.de vom 16.01.2019
Nielsen: TV-Werbemarkt erstmals seit Ewigkeiten im Minus, Spiegel fällt bei den Zeitschriften hinter BamS und Focus zurück
Auch 2018 blieb das Fernsehen das mit Abstand erfolgreichste Werbemedium: 15,33 Mrd. der 31,86 Mrd. Euro Brutto-Umsatz entfielen auf TV, ein Marktanteil von 48,11%. Das Minus von 0,01%, wenn es auch minimal klein ist, muss bei den Sendern und Vermarktern dennoch als Alarmzeichen verstanden werden, denn seit 2009, als alle Medien unter der Finanzkrise litten, gab es kein jährliches Minus mehr für das Fernsehen.

rapidtvnews.com vom 16.01.2019
OTT landscape set to evolve in 2019

New offerings will come into play for OTT video services, even as traditional TV will continue to transform for today’s digital landscape.
Download: SpotX 2019 Video Advertising Trends Report

rapidtvnews.com vom 15.01.2019
2019 heralds “unprecedented growth” for sports broadcasters: Tata Comms
This year will be the start of “a new era of unprecedented commercial growth for broadcasters, [sports] rights holders and sports organisations,” due to digital technology innovation

emarketer.com vom 15.01.2019
Will New Measurement Standards Drive Podcast Advertising?
In December 2018, the IAB introduced a podcast measurement certification program. That same month, NPR released its open source Remote Audio Data system, which helps podcast publishers determine whether or not users are listening to the ads embedded in their podcasts.

Mediennutzung/Medienforschung

rapidtvnews.com vom 18.01.2019
OTT market far from saturation says Ooyala
There will be more than 777 million global SVOD subscriptions by 2023, more than double from 2017 according to Ooyala’s new State of the Broadcast Industry 2019 report, which also found that the momentum only stands to increase.

Download: Ooyala State of the Broadcast Industry Report 2019

meedia.de vom 17.01.2019
Apps so beliebt wie noch nie: Nutzer geben das meiste Geld für Dating- und Streaming-Anwendungen aus
Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat.

horizont.net vom 16.01.2019
Deutsche sehen pro Tag 4 Stunden Bewegtbild
Drei Stunden und 59 Minuten verbringen deutsche Zuschauer tagtäglich mit der Nutzung von Bewegtbild. Den größten Anteil davon nimmt mit 87 Prozent noch immer Live-TV ein. Europaweit liegt die Nutzungsdauer bei 4 Stunden und 5 Minuten. Sie hat damit im Verlauf der vergangenen 25 Jahre um 56 Minuten zugelegt. Das geht aus den aktuellen TV Key Facts hervor, die RTL Ad Connect am Dienstag in Düsseldorf vorgestellt hat – und die einen neuen Untertitel tragen: Total Video Key Facts lautet der Begriff, unter dem die Datensammlung in Zukunft zu finden ist.

meedia.de vom 15.01.2019
Reuters Digital News Report 2019: Journalismus droht wegen Paywalls “größte Entlassungswelle seit Jahren”
2018 war mit Blick auf das vielerorts verlorengegangene Vertrauen in Medien kein einfaches Jahr für den Journalismus und für Plattformbetreiber. Der jährliche Digital News Report der Universität Oxford und des Reuters Instituts wagt nun einen Blick in die Glaskugel – und sieht für 2019 eine massive Entlassungswelle im Medienbereich. Grund dafür sind vor allem fehlende Online-Einnahmen. Auch, weil Paywalls und Abomodelle in ihrer bisherigen Form Widerstand auslösen könnten.

Download: Reuters Institute / University of Oxford “Digital News Project – Journalism, Media, and Technology Trends and Predictions 2019“

meedia.de vom 11.01.2019
TV in der Krise: Unter-50-Jährige schauten 2018 so wenig fern wie seit Jahrzehnten nicht
Die Krise des herkömmlichen Fernsehens verschärft sich. Trotz der Fußball-WM, die dem Medium jeweils viele zusätzliche Zuschauer beschert, wurde 2018 insbesondere bei den 14- bis 49-Jährigen so wenig fern gesehen wie seit ewigen Zeiten nicht mehr. Nur bei den Über-50-Jährigen wird so viel geschaut wie (fast) nie zuvor.

rapidtvnews.com vom 09.01.2019
Personalisation leads directly to churn reduction
Video service providers that personalise their search and recommendations functions saw a 140% increase in audience retention over six months, according to research from TiVo.

civicscience.com vom 02.01.2019
Netflix and Movie Theaters: A Love Story
Even as Netflix subscriber numbers continued their meteoric rise this year, movie theaters reported a banner year in 2018. Data from CivicScience suggest that out-of-home movie-going and on-the-couch streaming may have reached an equilibrium.

Medienpolitik

authorsocieties.eu vom 16.01.2019 (PM)
Europe for Creators launches new tools to counter Google’s unprecedented lobbying
EUROPE FOR CREATORS is launching a new website and a newsletter, as part of a renewed effort to counter Google’s massive disinformation campaign around Article 13 of the European Copyright Directive. The new tools are meant to fight back with facts. The website, www.article13.org (also available in Italian, German, Czech, French, Polish, Croatian and more to come) and the newsletter, INSIGHT13, take a no-nonsense approach to the issue and go back to basics: What does the Directive actually say and how does the process work?

https://www.article13.org/

statista.com vom 10.01.2019
Wohin die 17,50 Euro Rundfunkbeitrag fließen
17,50 Euro zahlt jeder Haushalt in Deutschland (mit wenigen Ausnahmen) für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk im Land. Finanziert werden davon, neben ARD, ZDF und Dradio auch die Landesmedienanstalten, die Aufsichtsbehörde für den privaten Rundfunk und Telemedien hierzulande. Wie sich der Beitrag auf die einzelnen Institutionen verteilt, zeigt die Statista-Grafik.

Audio

wuv.de vom 16.01.2019
So schaden CDs und Downloads den Streaming-Portalen
Wer einen Song streamt, besitzt ihn nicht. Eine neue Studie deutscher Hochschulen legt nahe, dass Streaming-Nutzer aus diesem Grund auch weniger bereit sind, für Dienste von Spotify & Co zu zahlen – und CDs oft bevorzugen.

Download Studie „On the Disadvantages of Media as a Service with Regard to Psychological Ownership”

wuv.de vom 15.01.2019
Warum Podcasts für das Marketing unverzichtbar sind
Hören ist das neue Sehen. Dank Smartphone und Smartspeakern gewinnt Audio massiv an Bedeutung. Höchste Zeit für Unternehmen, eine eigene ­Audio-Identität im Netz zu entwickeln. Zum Beispiel mit Podcasts. Wir zeigen, wie es geht.

wuv.de vom 11.01.2019
Spotify macht mehr in Podcasts
Spotify will sich in diesem Jahr stärker auf Podcasts und deren Vermarktung fokussieren. Das Unternehmen plant eine neue Personalisierungs-Technologie für Podcasts, um bessere Empfehlungen abgeben zu können, berichtet TechCrunch. Zudem soll das Interface der App optimiert werden, so dass die 200 Millionen Spotify-Nutzer einfacher auf Podcasts zugreifen können. Außerdem soll es mehr exklusive Kooperationen mit Podcast-Produzenten geben.

edisonresearch.com vom 11.01.2019
“Radio” Listening Dominantes Audio In-Car
As Edison Research’s Share of Ear® studies have consistently shown, when people are in their cars, it is AM/FM Radio that is the overwhelmingly dominant audio companion – -with 67% of all listening going to broadcast radio.

Sprachassistenzsysteme & Smart Speaker

 

horizont.net vom 18.01.2019
Hype um Alexa, Siri & Co geht an deutschen Verbrauchern vorbei
Auf der Consumer Electronics Show (CES), die vergangene Woche in Las Vegas stattfand, waren sie wieder allgegenwärtig: Sprachassistenten. Amazon, Microsoft, Samsung und Google zeigten auf der weltweit größten Technik-Messe eindrucksvoll, was ihre digitalen Helfer mittlerweile alles drauf haben. Die Euphorie der Hersteller ist riesig. An den deutschen Verbrauchern geht sie allerdings vorbei, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Download: Deloitte „Global Mobile Consumer Survey – Ausgewählte Ergebnisse für den deutschen Mobilfunkmarkt“

heise.de vom 09.01.2019
Google Assistant wird zum Dolmetscher und kommt auf Sonos-Lautsprecher
Googles Assistent bekommt einen Übersetzer-Modus und soll künftig auf mehr Geräten laufen – zum Beispiel auf Sonos-Speakern und einem smarten Lenovo-Wecker.

variety.com vom 09.01.2019
CES Trend: Your Next Smart Speaker May Be a TV
Alexa, turn on the television: If you’re out to buy a new TV this year, you’ll find barely any brand name device that won’t offer voice control, often powered by Google Assistant or Amazon Alexa.

The following two tabs change content below.
mimamo

Neueste Artikel von mimamo (alle ansehen)

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien