(non PR news)

Public TV Germany

digitalfernsehen.de vom 01.10.2018
Funk: Nach zwei Jahren rund 1,5 Milliarden Abrufe
Funk, das Jugendangebot von ARD und ZDF, hat in seinem zweiten Jahr bei den Abrufen im Internet kräftig zugelegt.

derstandard.at vom 01.10.2018
„Funk“-Geschäftsführer: Öffentlich-Rechtlich muss „dorthin, wo Diskussion ist“
Das Content-Netzwerk von ARD und ZDF für junge Menschen wird zwei Jahre alt

Public Service Medien

broadbandtvnews.com vom 03.10.2018
BBC iPlayer brings in ‘last chance’ notifications
It means that when downloaded programmes are about to be removed from the catch-up services, app users will receive a notification on their mobile or tablet device letting them know that they only have a few days left to watch.

wuv.de vom 02.10.2018
BBC launcht Plattform für Kurz-Dokus
Ein Großteil des Angebots von „BBC Reel“ soll aus eigenproduzierten Videos bestehen. Mehrere Dutzend Dokus wurden bereits in Auftrag gegeben.
Link: Pressemeldung der BBC

tvbeurope.com vom 26.09.2018
BBC Two set for complete rebrand ‚to fight threat of Netflix‘
Channel to refresh its identity for the first time in 25 years. BBC Two is planning a complete rebrand as it attempts to fight off the „growing threat“ of the likes of Netflix.

Commercial and Pay-TV

ebu.ch per E-Mail vom 27.09.2018
MAPPING EUROPEAN MEDIA GROUPS (Download)
Take a look at key indicators and basic benchmark data for the historical European media conglomerates, traditional competitors of public service media companies that still challenge them in their national markets.

ebu.ch per E-Mail vom 03.10.2018
Market Insights: Radio Groups (Download)
Take a look at the key indicators and basic benchmark data for a selection of transnational radio groups that are becoming more and more relevant across European markets.

Online Video
derstandard.at vom 03.10.2018
Zu viele Netflix-Rivalen: Warum die Piraterie immer stärker wird
Die Zahl der Streaminganbieter wächst. Um alle Serienhits legal zu schauen, müssen Nutzer tief in die Tasche greifen

advanced-television.com vom 03.10.2018
91% of US SVoD homes have Hulu, Prime or Netflix
Research from Parks Associates finds that the top three OTT video services – Amazon Prime Video, Hulu, and Netflix – maintain significant market share, with 91 per cent of OTT subscribers getting at least one of these services.

rapidtvnews.com vom 03.10.2018
Euro TV ops failing to use subscriber data to ensure positive customer experience
The vast majority of European broadcasters, pay-TV operators, telcos and OTT service providers are failing to make effective use of subscriber data and analytics to engage consumers, says research from Paywizard.
Download: “Customer Analytics in the Post OTT Age”

faz.net vom 02.10.2018
Europaparlament beschließt neue Regeln für Videos
Das Europaparlament hat eine Reform der EU-Richtlinie für audiovisuelle Medien abgesegnet, um den Jugendschutz im Internet zu verbessern. Besonders Plattformen wie Youtube und Netflix werden in die Verantwortung genommen.

tvbeurope.com vom 02.10.2018
Streaming service Pluto TV launches in the UK
Free US streaming service Pluto TV has launched in the UK via Roku and Now TV. In the US, Pluto TV offers over 100 channels covering independent film, sports and entertainment. It is supported by advertising. Pluto TV’s new European headquarters will be in Berlin, Germany, with Olivier Jollet as managing director Europe.

rapidtvnews.com vom 02.10.2018
Abandonment outpaces adoption for Amazon Prime, HBO, NOW TV
They may all be looking to catch up with Netflix, but the second rank of online video firms may really need to be more concerned with their own churn according to a study from Juniper Research.

mediabiz.de vom 01.10.2018
VoD-Plattform alleskino mit eigenem Amazon-Channel
Seit kurzem ist die Video-on-Demand-Plattform alleskino als eigener Streamingchannel für Amazon-Prime-Mitglieder in Deutschland und Österreich verfügbar. Zum Start werden mehr als 250 Produktionen von zahlreichen Lizenzgebern wie Lighthouse-Film, Eurovideo und Progress angeboten.

horizont.net vom 01.10.2018
Diese Serien sollten Sie im Oktober auf dem Schirm haben
Serienfans können im Oktober aus dem Vollen schöpfen: Das Erste zeigt „Babylon Berlin“ erstmals im Free-TV, bei Amazon Prime Video findet „Deutschland 83“ endlich seine Fortsetzung. Bei Netflix startet nach „Haus des Geldes“ eine weitere sehenswerte Serie aus Spanien, eine Neuauflage von „Sabrina – Total verhext“ und die Serienversion des Horros-Klassikers „Spuk in Hill House“. Außerdem gibt es neue Staffeln von „Riverdale“, „The Man in the High Castle“, „Making a Murderer“ und „Marvel’s Daredevil“. Viel Spaß beim Bingen.

wuv.de vom 26.09.2018
Netflix und Amazon verdoppeln Angebot an Original-Content
Eigenproduzierte Filme und Serien werden für die Streamingdienste immer wichtiger. Inhaltlich setzen sie aber unterschiedliche Schwerpunkte.

digitaltveurope.com vom 26.09.2018
Now TV integrates Netflix and launches new smart box
The recently-announced collaboration between pay TV giant Sky and SVOD platform Netflix took a step forward today with news that the Netflix app has been integrated with Sky streaming service Now TV.

Amazon

mediabiz.de vom 04.10.2018
Prime-Video-Executives: „Video hat einen hohen Wert“
Im Rahmen des großen Produktevents von Prime Video in London sprach Blickpunkt:Film mit Jay Marine, Vice President Prime Video Europa, und Georgia Brown, Director Prime Original TV Series in Europa, über die Strategie und die Pläne des Streamingangebots.

advanced-television.com vom 03.10.2018
Amazon unveils Fire TV Stick 4K
Amazon has unveiled the Fire TV Stick 4K, claiming it to be “the most powerful streaming stick available”. The device, paired with an all-new Alexa Voice Remote, will ship in the UK from November 14th at a price of £49.99 (€56.20).

wuv.de vom 02.10.2018
So sieht Amazon Prime 2019 aus
Fantasyserien satt, eine Eco-Challenge – und Bibi & Tina als deutsches Original mit Detlev Buck: Amazon stellt seine Streamingpläne vor.

dwdl.de vom 02.10.2018
Amazon gibt offiziell grünes Licht für „Deutschland 89“
Noch bevor in wenigen Wochen „Deutschland 86“ bei Prime Video anlaufen wird, hat Amazon nun auch offiziell grünes Licht für die Fortsetzung „Deutschland 89“ gegeben. An den Büchern dafür wird ohnehin schon seit einiger Zeit gearbeitet.

cnbc.com vom 01.10.2018
Amazon’s IMDb will announce this week a new free video service to compete for TV ad dollars
Amazon subsidiary IMDb is expected to announce this week a free, ad-supported video service for Amazon Fire TV users, according to several people with knowledge about the matter. The new service, which will be similar to The Roku Channel or some parts of Hulu, will feature TV shows and movies. It will be available to all Fire TV users, not just Amazon Prime Video users.

Apple

horizont.net vom 04.10.2018
Amazon wächst so stark wie keine andere Marke, doch Apple bleibt die Nummer 1
Es bleibt dabei: Apple ist die wertvollste Marke der Welt. Die Kultmarke aus Cupertino knackt im aktuellen Interbrand-Ranking Best Global Brands erstmals die 200-Milliarden US-Dollar-Grenze. Doch der eigentliche Star ist Amazon. Der Händler legt um 56 Prozent zu und verdrängt Microsoft von Platz 3.

Netflix

tvbeurope.com vom 02.10.2018
Netflix wants to let viewers choose their own adventure
Special episode of Black Mirror is part of streamer’s move into interactive programming

advanced-television.com vom 28.09.2018
Netflix boosts French content; new Paris bureau
Netflix, the online streaming giant, is continuing its investment in French content and has announced three new French series and the acquisition of four new French films and documentaries.

YouTube

techcrunch.com vom 01.10.2018
New YouTube ads will push viewers to download apps, book trips, find movie showtimes
YouTube is expanding the ways advertisers can connect with their audience, thanks to an expansion to its TrueView in-stream ad format that will now push viewers to take actions when viewing ads beyond just a click.

lto.de vom01.10.2018
NDR muss nicht gegen Youtube-Nutzer vorgehen
Der NDR muss bestimmte Äußerungen unterlassen und entfernte dazu einen Videobeitrag aus der Mediathek und der Trefferliste bei Google. Dass der Beitrag aber noch anderweitig verfügbar ist, ist nicht unbedingt Sache des Senders, so der BGH.

Social Media

globalwebindex.com am 02.10.2018 via E-Mail
Infographic: The Global Social Media Landscape
The social media landscape is continuously evolving to keep up with fast-moving consumer trends. This infographic provides a snapshot the world of social media on a global scale, identifying key behaviors and preferences.

globalwebindex.com vom 25.09.2018
How “social” is social media?
We conducted a special study to investigate what ‘social’ really means in today’s landscape: are users still enthusiastic about the social element of the networks, or has ‘social’ come to mean different things as the concept matures and evolves?

Business

blick.ch vom 28.09.2018
Jetzt kommt die Medien-Login-Allianz: Schweizer Verleger gemeinsam gegen die Grossen
Die Schweizer Verleger haben die Zeichen der Zeit erkannt. Mit einer gemeinsamen Login-Allianz wollen sie den Kampf gegen Google, Facebook & Co. aufnehmen.

Media Research

Download: GlobalWebIndex.com Infographic: Generation Z

digitaltveurope.com vom 03.10.2018
Sandvine: Netflix leads as video accounts for 58% of web traffic
A total of 57.7% of all downstream internet traffic is video, with Netflix the number one source of this traffic globally, according to new research. YouTube came in third place with a 21.3% share of global video streaming traffic, behind HTTP media streams at 24.4% – which represents the growth in streaming services that Sandvine has not yet tracked individually.
Download: “The Global Internet Phenomena Report” von Sandvine

wuv.de vom 02.10.2018
So schaut der Zuschauer am liebsten Bewegtbild
Zwei Drittel der Menschen in Deutschland schauen Bewegtbild am liebsten im Internet. Nur noch 44 Prozent sehen über Kabel oder Satellit fern. Wer, wie, wann und wo Bewegtbild schaut, untersucht die aktuelle Studie „Screens in Motion“ von TV Spielfilm. Gemeinsam mit den Marktforschern der GfK Nürnberg hat die Hamburger Programmzeitschrift die Bewegtbildnutzung von 2000 Zuschauern ab 14 Jahren untersucht. Dabei wurden Gerätenutzung, Nutzungsdauer, Inhalte, Plattformen, Anbieter und Werbung abgefragt.

digitaltveurope.com vom 02.10.2018
Eurodata: Millennials’ passion for TV undented by changing viewing habits
Young adults are watching less live TV per day compared to last year, though their passion for TV content “has not waned”, according to new research by Eurodata.

Video Advertising Bureau via E-Mail vom 02.10.2018
Left to Your Own Devices – Understanding Consumption in Today’s Connected World
In our latest quarterly report surveying the video landscape, Left To Your Own Devices, we take an expanded look at the impact of connected devices on the overall ecosystem and put “time spent” with streaming in perspective. Additionally, recognizing that different demographics & life stages may consume media differently, we’ve developed a comprehensive segmentation analysis that highlights the who, what, where, when and how by device to provide a deeper education on the nuances that exist within the video ecosystem.
Download: Left to Your Own Devices – Understanding Consumption in Today’s Connected World

tvbeurope.com vom 02.10.2018
State of the Smart TV
As viewing habits shift and the consumer electronics market stagnates, what does the AV industry need to do to ensure that the market doesn’t falter?
Download: “Global Smart TV Ecosystem Industry Whitepaper 2018

digitaltveurope.com vom 01.10.2018
Global pay TV and SVOD subs to reach 1.88bn in 2023
The number of global pay TV and SVOD subscriptions will increase by 37% between 2017 and 2023 to reach 1.877 billion, according to Digital TV Research.

goldmedia.de vom 01.10.2018 (per E-Mail)
Fernsehpiraterie-Studie 2018
Die Nutzung illegaler Live-TV-Signale ist ein Massenphänomen und gefährdet massiv die Medien- und Meinungsvielfalt in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt ein wissenschaftliches Gutachten der Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia, welches im Auftrag vom VAUNET – Verband Privater Medien durchgeführt wurde.
Download: VAUNET Fernsehpiraterie-Studie 2018

wuv.de vom 01.10.2018
So entwickelt sich die Mediennutzung
Ständig und überall Medieninhalte abrufen – das ist dank der Digitalisierung längst zur Normalität geworden. Und die Menschen nutzen diese Möglichkeit zunehmend: In der Zielgruppe der 14- bis 69-Jährigen wird lineares Fernsehen mehr als vier Stunden täglich gesehen. Danach folgt Radio, auf Platz drei liegt die inhaltliche Internetnutzung, bei der Onlinevideos den größten Anteil haben. Zu diesen Resultaten kommt die aktuelle Ausgabe des „Media Activity Guide“, die der ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media jährlich herausgibt.
Download: SevenOne Media „Media Activity Guide 2018”

rapidtvnews.com vom 30.09.2018
Voice control for entertainment devices set to surge
The penetration of smart speakers with voice assistants will reach 47% of US broadband households by 2022, with video devices with voice command accelerating as well.

wuv.de vom 28.09.2018
Die Pläne der AGF für die Zukunft von Bewegtbild
Vor allem das YouTube-Projekt stand im Fokus des Forums 2018 der AGF Videoforschung. Erstmals nimmt damit eine Online-Plattform am AGF-System teil.

rapidtvnews.com vom 28.09.2018
comScore debuts beta version for cross-platform measurement
comScore has released the beta version of comScore Campaign Ratings, its cross-platform video advertising measurement solution.

advanced-television.com vom 28.09.2018
Survey: Western Europeans prefer TV news
People in Western Europe have a clear preference for TV as a source of news. And while the use of online and radio outlets for news is also widespread, print news consumption trails far behind the other formats, according to a Pew Research Center survey of eight countries conducted in late 2017.

tvbeurope.com vom 26.09.2018
Streaming is a supplement, not a replacement for traditional TV say consumers
A new report from Limelight Networks says consumers place more emphasis on pricing and quality when picking a video provider. According to the company’s State of Online Video report, consumers are supplementing their traditional pay-TV subscription with streaming services not replacing them.
Download: Limelight Networks “State of Online Video 2018”

statista.com vom 26.09.2018
Stirb langsam – Immer weniger Videotheken in Deutschland
Dank Netflix, iTunes und Co. sind Videotheken mittlerweile akut vom Aussterben bedroht, denn wem auf Knopfdruck die größte Videothek der Welt zur Verfügung steht, der wühlt sich nicht durch die verstaubten Regale einer Videothek. Wie die folgende Grafik auf Basis von Zahlen des IVD zeigt, ist das Videotheken-Sterben in Deutschland schon weit vorangeschritten. Von 4.300 Videotheken im Jahr 2006 sind mittlerweile gerade mal 616 übrig geblieben.

tvbeurope.com vom 25.09.2018
BARB begins measuring multiple-screen viewing
Will begin producing daily audience figures for those watching on TV sets, tablets, PCs and smartphones

Media & Politics

horizont.net vom 02.10.2018
Neue EU-Richtlinie für audiovisuelle Medien – Was die Reform für TV-Sender, Streaming-Anbieter und Werbungtreibende bedeutet
Video-Plattformen wie Youtube oder Netflix müssen sich in der EU künftig an striktere Regeln bei Jugendschutz und Werbung halten. Das Europaparlament gab am Dienstag mit großer Mehrheit grünes Licht für eine entsprechende Reform der EU-Richtlinie für audiovisuelle Medien. Die überarbeiteten Vorschriften gelten wie bisher für Rundfunkanstalten, werden aber auf Online-Video-Dienste ausgeweitet – als Reaktion auf die veränderten Mediengewohnheiten.
Link: Pressemeldung des Europäischen Parlaments mit weiteren Dokumenten

Digital

wuv.de vom 01.10.2018
Digitalisierung löst bei Deutschen zwiespältige Gefühle aus
„Digitalisierung ist technisch kein Problem mehr“, sagt Cisco-Manager Oliver Tuszik. Die Herausforderung bestehe aber darin, die Menschen bei diesem Prozess auch mitzunehmen.
Download: Cisco-Studie “So digital ist Deutschland wirklich“

Future Today Institute, 28.09.2018 via E-Mail
2019 Trend Report for Journalism, Media & Technology
This is a robust, detailed report with 108 trends that cover many different themes and areas. The sprawling nature of this annual report was intentional. That’s because the future of journalism, media and technology is influenced by myriad dependencies. You cannot know the future of your field without looking broadly.
Download: 2019 Trend Report for Journalism, Media & Technology

meedia.de vom 28.09.2018
Schlechte digitale Infrastruktur: Deutschland droht abgehängt zu werden
Laut einer Studie des Forschungsinstituts Deutsche Bank Research muss der Deutsche Staat seine Haushaltmittel beim Ausbau der digitalen Infrastruktur anheben. Deutschland drohe sonst im internationalen Vergleich abgehängt zu werden.

statista.com vom 25.09.2018
Deutschland braucht mehr Download-Speed
Auf 19,3 Mbps beziffert ein aktueller Report von OpenSignal die durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit mobiler Internetverbindungen in Deutschland. Das reicht gerade einmal für Platz 29 von 69 betrachteten Ländern.

Audio

medienanstalt-nrw.de vom 25.09.2018
Die Zukunft des Hörfunks: Medienanstalt NRW startet Bedarfsabfrage für DAB+ am 1. Oktober
Die Landesanstalt für Medien NRW startet am 1. Oktober mit einem „Call for Interest“ für DAB+. Hierdurch soll der konkrete Bedarf für Übertragungskapazitäten in NRW festgestellt werden. Hörfunkveranstalter werden aufgefordert, bis zum 29. Oktober 2018 ihr Interesse an einer DAB+-Verbreitung mitzuteilen.
Download: Goldmedia-Gutachen „Die Zukunft des Hörfunks“

wuv.de vom 01.10.2018
Zehn Jahre Spotify: Wegbereiter der Streaming-Revolution
Der Erfolg von Streaming-Diensten lässt den Musikmarkt nach jahrelanger Talfahrt wieder wachsen. Eine entscheidende Rolle spielte dabei der Streaming-Marktführer Spotify, der vor zehn Jahren online ging.

Tech

wired.de vom 01.10.2018
Iridium und Amazon Web Services planen ein IoT-Satellitennetz für die ganze Welt
Iridium und Amazon Web Services wollen gemeinsam ein Netzwerk von Satelliten betreiben, das weltweite Internetabdeckung ermöglicht. CloudConnect soll dabei aber vor allem für das Internet of Things geschaffen sein. Starten soll das Projekt im kommenden Jahr.

techcrunch.com vom 28.09.2018
Nielsen: US smart speaker adoption grew to 24% in Q2 2018, 4 in 10 own more than one
In the second quarter, the adoption of smart speakers — like Amazon Echo and Google Home devices — grew to 24 percent in the U.S., up from 22 percent the prior quarter, according to new data from Nielsen, released this week.

 

 

 

The following two tabs change content below.
mimamo

Neueste Artikel von mimamo (alle ansehen)

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien