Companies looking to make a name in podcasting have mostly done so by spending lots of money on flashy names, big acquisitions, and valuable content libraries. But increasingly, the audio itself, and the recording techniques used to capture it, are becoming the selling point.

(non PR video)

Public Service Medien

cbnews.fr vom 16.02.2021

France Télévisions crée son agence de presse : France.tv presse

La filiale de production du groupe France Télévisions, France.tv studio, vient de créer son agence de presse. Baptisée france.tv presse, celle-ci s’inscrit dans « la stratégie de développement des activités flux et documentaires de france.tv studio (…) initiée (…) il y a un peu plus d’un an », selon un communiqué.

Kommerzielle Medien

tvbeurope.com vom 16.02.2021

TF1 plans to launch personalised news bulletins by end of 2021

Viewers will be able to choose the length of the bulletin, and select specific topics such as sport or culture

dwdl.de vom 15.02.2021

Von wegen Faultier: So mischt Stefan Raab bei Banijay Germany mit

Bei Brainpool raus, bei Banijay rein: Stefan Raab hat seinen Radius als Teilhaber erweitert. Seinem Weggefährten Marcus Wolter war er eine Stütze beim Aufbau der Gruppe. DWDL.de zeigt Gesellschafter und Beteiligungen von Banijay Germany.

dwdl.de vom 10.02.2021

Mediengruppe RTL Deutschland und Gruner+Jahr erörtern Fusion

Mit Content Alliance und Ad Alliance wurden erste Brücken geschlagen, bei Einzelprojekten arbeiten der Hamburger Verlag und der Kölner TV-Konzern von Bertelsmann schon länger zusammen. Jetzt soll eine strukturelle Verbindung ausgelotet werden.

Link: horizont.net vom 10.02.2021 – Ein Verlag geht mit der Zeit

Link: horizont.net vom 10.02.2021 – Mediengruppe RTL und Gruner + Jahr prüfen stärkere Zusammenarbeit

dwdl.de vom 11.02.2021

Sky Deutschland im Wandel: Alles nicht so einfach

Weniger Fußball, mehr Entertainment. Inmitten der Coronakrise hat Sky Deutschland zuletzt wieder Kunden dazugewonnen. Genaue Zahlen gibt es nicht, dafür aber eine zufriedene Content-Chefin. Wie steht es um den Konzern?

Wachstum

horizont.net vom 09.02.2021

Die 10 wichtigsten Erkenntnisse der Verlage für die digitale Zukunft

Corona hat auch ein Gutes. Die Zeitungsbranche fasst wieder Zutrauen ins eigene Tun. Verantwortlich dafür ist der Erfolg mit Paid Content. Es kommt sogar noch besser: Da die Nutzer zunehmend bereit sind, digitale Abos abzuschließen, wollen 90 Prozent der Verlage die Wertigkeit ihrer Bezahlangebote erhöhen.

Link: bdzv.de vom 09.02.2021 – Zuversicht in erfolgreiche Digitalisierung wächst (PM)

Download: BDZV/Schickler-Studie „Trends der Zeitungsbranche 2021“

Online Video

digitaltveurope.com vom 16.02.2021

BritBox announces South African rollout for H2 2021

The service, which operates as a joint-venture of ITV and BBC Studios, will expand into its fifth worldwide territory following launches in the US, Canada, the UK and Australia.

bilickpunktfilm.de vom 01.02.2021

Größter deutscher Arthouse-Verbund schafft VoD-Angebot

„Sorgfältig ausgewählte Filme, die das vielfach preisgekrönte Kinoprogramm ergänzen.“ Das sollen Filmfans in Zukunft auf „Yorck On Demand“ finden, einer eigenen VoD-Plattform der Yorck-Kinogruppe, die sich aktuell in Vorbereitung befindet und im zweiten Quartal dieses Jahres an den Start gehen soll.

advanced-television.com vom 12.02.2021

HBO Max launching in LatAm in June

HBO Max, WarnerMedia’s direct-to-consumer streaming platform, is scheduled to launch in late June in 39 territories across Latin America and the Caribbean, marking the first availability for the platform outside the US.

blickpunktfilm.de vom 10.02.2021

Warner kürzt Auswertungsfenster in Deutschland

Das Kinofenster bröckelt im Zuge der Pandemie-bedingten Umwälzungen auch in Deutschland. Für erste internationale Warner-Kinotitel wurde ein stark verkürztes Fenster bestätigt, „Wonder Woman 1984“ geht unterdessen kommende Woche auf Sky.

advanced-television.com vom 10.02.2021

France: Salto is 20% of new SVoD sign-ups

French streaming service Salto, a joint-venture between TF1, M6 and France Télévisions, captured 20 per cent of all new SVoD subscriptions during the final quarter of 2020.

Amazon Video

t3n.de vom 12.02.2021

Amazon Prime erhält Zulassung für linearen Fernsehsender in Deutschland

Amazon Prime hat eine Lizenz für einen Linear-TV-Sender in Deutschland erhalten. Was dort laufen soll und warum der Schritt des Unternehmens für die Mitbewerber interessant ist – und ungewöhnlich.

amazon

kek-online.de vom 09.02.2021

Zulassung Prime Video Live (Arbeitstitel) / Amazon Digital Germany GmbH

Der Amazon-Konzern plant ein lineares Fernsehprogramm für Deutschland: Die Amazon Digital Germany GmbH hat bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) eine Rundfunkzulassung für ein bundesweites Fernsehspartenprogramm unter dem Arbeitstitel Prime Video Live beantragt. Gezeigt werden sollen unter anderem Live-Übertragungen des jeweiligen Top-Spiels der UEFA Champions League am Dienstagabend ab der Saison 2021/2022. Die Antragstellerin steht über die Amazon Europe Core S.à.r.l. und die Amazon.com Sales, Inc. vollständig im Anteilsbesitz der Amazon.com, Inc.

Disney+

dwdl.de vom 16.02.2021

Disney made in Germany: Deutsche Serien für Disney+ beauftragt

Im Rahmen einer europäischen Content-Offensive hat Disney+ die ersten deutschen Serienprojekte beaufragt. Im DWDL.de-Interview spricht Eun-Kyung Park über „Sam, ein Sachse“ und „Sultan City“ und personelle Verstärkung für die Eigenproduktionen.

Link: dwdl.de vom 16.02.2021 – Diese zehn europäischen Originals hat Disney+ beauftragt

broadbandtvnews.com vom 16.02.2021

Disney+ reveals European ambitions

The Walt Disney Company EMEA has announced its initial slate of European originals for Disney+. The first ten projects commissioned for Disney+ under the Disney brand and the forthcoming general entertainment brand Star, are the start of Disney’s ambition to commission 50 productions in Europe by 2024.

broadbandtvnews.com vom 15.02.2021

Disney+ subs to overtake Netflix

The number of subscribers to Disney+ (294 million) is projected to exceed those of Netflix (286 million) in 2026. However, according to the latest report by Digital TV Research, Disney+ will only have more subs than Netflix in one country, namely India, where Disney+ Hotstar will have 98 million subscribers and Netflix 13 million.

horizont.net vom 12.02.2021

Disney macht wieder Gewinn – und kommt Netflix immer näher

Die Corona-Krise belastet Walt Disney weiter stark, doch das Streaming-Geschäft boomt und der Entertainment-Gigant ist zurück in den schwarzen Zahlen. In den drei Monaten bis Ende Dezember schaffte Disney unterm Strich einen Gewinn in Höhe von 29 Millionen Dollar (24 Mio Euro), wie der US-Unterhaltungskonzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Die große Erfolgsstory beim Hollywood-Riesen bleibt aber in der Corona-Krise das Streaming-Geschäft um den Online-Videodienst Disney+.

Link: rapidtvnews.com vom 12.02.2021 – Disney+ hits 95MN subs as Disney reveals tough Q1

Link: variety.com vom 11.02.2021 – Disney Plus Pops to 95 Million Paid Subscribers

nexttv.com vom 11.02.2021

Disney Plus Establishes Presence on Nielsen Weekly SVOD Rankings with ‚WandaVision‘

In the second full week of 2021, Disney Plus showed that it just may be Netflix’s first real rival in Nielsen’s weekly major U.S. SVOD program rankings.

Social Media

Reels

statista.com vom 12.02.2021

Reels bieten Reichweite, TikToks mehr Engagement

Die Statista-Grafik zeigt auf Basis einer Analyse der Influencer Marketing Factory, welche Vorzüge und Nachteile die beiden Plattformen Künstlern bieten. Demnach unterscheidet sich die durchschnittliche Anzahl der Ansichten der Videos auf beiden Plattformen nicht besonders. Unter den 60 untersuchten Profilen haben Instagram Reels im Mittel nur etwa 11.000 mehr Ansichten als TikToks.

wuv.de vom 11.02.2021

TikTok: Biden stoppt Verkauf des US-Geschäfts

Donald Trump ist es in seiner Amtszeit nicht geglückt, die chinesische Video-App in den USA zu verbieten oder einen Verkauf an Oracle und Walmart durchzusetzen. Biden verfolgt nun andere Pläne.

wuv.de vom 11.02.2021

TikTok wird offizieller Partner der UEFA EURO 2020

Im letzten Jahr fiel die Fußball-Europameisterschaft aus. Vom 11. Juni bis 11. Juli wird sie nachgeholt. Mit TikTok ist jetzt ein neuer Partner an Bord, der ein jüngeres Publikum anziehen soll.

Clubhouse

Clubhouse

horizont.net vom 12.02.2021

Clubhouse reizt in Deutschland vor allem die gebildete urbane Elite

Seit Beginn des enormen Hypes um Clubhouse sind ein paar Wochen ins Land gegangen und der aufgewirbelte Neuwert-Staub hat sich etwas gelegt. Der Eindruck, dass es sich bei der Social-Audio-App um ein ziemliches Filter-Bubble-Phänomen mit einigen Schwachstellen in der Nutzerfreundlichkeit handelt, verfestigt sich. Eine Studie von Civey im Auftrag der Universität Duisburg-Essen zeigt nun: Es ist in erster Linie die Bildungselite der Großstädter, die sich auf Clubhouse tummelt – und jeder zweite ist nicht von der Langlebigkeit der App überzeugt. Dennoch biete die Plattform großes Potenzial in der politischen Kommunikation, so die Studienverantwortlichen.

Link: civey.com – Nutzerstudie zu Clubhouse

horizont.net vom 11.02.2021

Twitter und Facebook pushen Entwicklung von Konkurrenz-Funktionen zu Clubhouse

Beim Twitter-Dienst „Spaces“ können ähnlich wie bei Clubhouse die App-Nutzer in einem virtuellen Audio-Raum zusammenkommen und sich unterhalten. Da Clubhouse seit einigen Wochen einen so großen Hype erlebt, will Twitter die Entwicklung seines Konkurrenzprodukts nun schneller vorantreiben. Auch Facebook hat inzwischen eine Clubhouse-ähnliche Anwendung in Auftrag gegeben, wie am Mittwochabend bekannt wurde.

Link: wuv.de vom 11.02.2021 – Facebook arbeitet an einer Clubhouse-Kopie

test.de vom 10.02.2021

Clubhouse im Datenschutz-Check: Gehypte Chat-App plaudert Nutzerdaten aus

Clubhouse ist das derzeit am häufigsten herunter­geladene Programm in Apples App Store. Toni Kroos, Gerhard Schröder, Elon Musk, Paris Hilton und viele andere Promis soll man dort treffen können – ganz persönlich wie im Privatclub. Der Eintritts­preis: Persönliche Daten. Die Stiftung Warentest hat untersucht, welche Informationen die App sammelt. Unser Bericht klärt zudem auf, womit Clubhouse gegen Daten­schutz­recht verstößt.

Internetnutzung

Download: Clubhouse – mehr als nur Hype?

Medienforschung & Marktentwicklung

Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift Media Perspektiven (01/2021) enthält folgende Themen:
Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Jugend, Information, Medien (JIM-Studie 2020)

Das heterogene Fernsehpublikum und seine typischen Erlebnisweisen im Zeitvergleich

Mediennutzung im Ost/West-Vergleich – 30 Jahre deutsche Einheit

Faktoren der Medien- und Programmwahl

Radio

Link: JIM-Studien

Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Medienumgang der Zwölf- bis 19-Jährigen durchgeführt. Neben einer aktuellen Standortbestimmung sollen die Daten zur Erarbeitung von Strategien und Ansatzpunkten für neue Konzepte in den Bereichen Bildung, Kultur und Arbeit dienen.

Digitalisierung

statista.com vom 12.02.2021

Im deutschsprachigen Raum wird am häufigsten Radio gehört

Laut Statista Global Consumer Survey 2020 leben die Radio-Liebhaber der Welt im deutschsprachigen Raum. In Österreich und Deutschland haben rund 22 bis 23 Prozent der Befragten angegeben regelmäßig Radio zu hören – in der Schweiz waren es etwa 17,6 Prozent.

PSM

statista.com vom 11.02.2021

Digitale Medien: Warum zahlt sich „Digital“ in Deutschland nicht aus?

34 Prozent des weltweiten Medien-Umsatzes werden laut Prognose des Statista Advertising & Media Outlooks im laufenden Jahr digital generiert – das sind fünf Prozentpunkte mehr als 2019. Ähnlich stark wachsen die digitalen Umsätze in Asien und Europa. Und auch für Deutschland – wenn auch auf einem deutlich niedrigeren Niveau, wie die Statista-Grafik zeigt. Mit einem Umsatzanteil von 19 Prozent hinkt die hiesige Medienlandschaft bei der Monetarisierung von Online-Inhalten weit hinterher.

statista.com vom 10.02.2021

Digital überholt 2021 Print

2021 werden laut einer Schätzung des Statista Advertising & Media Outlook erstmal mehr Menschen in Deutschland Zeitungen und Magazine digital lesen als in gedruckter Form. Damit sind die Deutschen relativ spät dran. In Großbritannien hat Digital bereits 2018 Print überholt, in den USA war es 2019 soweit.

EBU Media Intelligence Service, 10.02.2021

Public Service Media’s Competitive Environment

Take a look at the financial performance and business models of the biggest commercial groups making massive inroads into the European audiovisual sector, disturbing the competitive environment across markets. Find out who is top of the leader board for revenues, who is actually bigger in terms of audiovisual income, who is more profitable or cash-rich and more.

Download: Public Service Media’s Competitive Environment (Studie, PDF)

Download: Public Service Media’s Competitive Environment (Slide Deck, Power Point)

medientage.de vom 08.02.2021

In der Corona-Krise floriert der Podcast

Lockdown, Remote Work, Homeschooling und ein weltweit gestiegenes Bedürfnis der Menschen nach Information und Unterhaltung: Die Corona-Krise prägt Wirtschaft sowie Gesellschaft und macht den Podcast zum Krisengewinner. Wirklich beachtliche Zuwächse fürs Audiogenre im Jahr 2020 hat das US-Analyse-Team von Chartable jetzt veröffentlicht. Prognose: Es geht weiter steil bergauf auf Anbieter- wie Nutzerseite!

Medienpolitik

screendirectors.eu vom 15.02.2021

EU Filmmakers Call on Global Streamers to Commit to Fair Negotiating Conditions On Remuneration

As global streamers are on the rise in the European audiovisual online distribution and production markets, European filmmakers look forward to new opportunities for creative endeavors. The ongoing implementation of key European Directives touching to media regulation (AVMS Directive 2018/1808) and authors’ rights (Copyright Directive 2019/790) should ensure that these collaborations develop in fair and sustainable conditions for European audiovisual creation.

Podcast

theverge.com vom 09.02.2021

3D audio could be the next big podcast trend

Companies looking to make a name in podcasting have mostly done so by spending lots of money on flashy names, big acquisitions, and valuable content libraries. But increasingly, the audio itself, and the recording techniques used to capture it, are becoming the selling point.

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

error: Content is protected !!