(non PR-video)

Public Service Medien

BBC, Future & iPlayer

tvbeurope.com vom 07.03.2019

BBC testing new innovations for iPlayer

The BBC is testing new updates to iPlayer that would change the way viewers find what they want to watch. As part of the Corporation’s Tellybox project looking at the way viewers will watch TV in the future, the BBC R&D team have been testing a number of new innovations including a ‘random TV’ feature, a tool to help couples choose what they want to watch, and voice software to enable viewers to chose content based on their mood.

bbc.com vom 07.03.2019

The TV Of Tomorrow – Tony Hall’s speech at the Media & Telecoms Conference

Speech by Tony Hall, Director-General of the BBC at the Media & Telecoms Conference on Thursday 7 March 2019.

theguardian.com vom 06.03.2019

BBC must prepare for a digital future, says director general

The BBC must plan for a future where a large proportion of its audience never watch its traditional television channels, its director general will say, as he calls for the iPlayer catch-up service to become a rival to Netflix.

warc.com vom 04.03.2019

Channel 4 tests ad-free VOD service

Channel 4 has become the latest British broadcaster to ramp up its video-on-demand capabilities as it tests an ad-free version of its All 4 catch-up service, which if successful, could roll out later this year. The public service broadcaster, which traditionally relies on advertising for its revenue, is inviting selected users to trial the new All 4 + subscription service, which was launched as a small-scale test in late 2018.

Kommerzielle Sender & Pay-TV

ProSiebenSat.1 / 7TV

horizont.net vom 08.03.2019

„Unser Content erreicht so viele Leute wie vor zehn Jahren“

Trotz eines schwierigen Jahres 2018 und einem schwachen Start ins Jahr 2019 hält Pro Sieben Sat 1 an seiner Strategie fest. Conrad Albert, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, erklärt, worauf es ankommt.

horizont.net vom 07.03.2019

Pro Sieben Sat 1 erteilt europäischer Content-Plattform eine Absage

Conrad Albert, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Pro Sieben Sat 1 und unter anderem zuständig für den Bereich Medienpolitik, hält wenig von dem Vorschlag des ARD-Vorsitzenden Ulrich Wilhelm, eine gemeinsame europäische Content-Plattform zu bauen. „Jeder weiß, dass dieser hehre Wunsch leider so unrealistisch ist wie übermorgen eine Reise zum Mars. Eine solche Plattform wird es in zehn Jahren noch nicht geben, dagegen sprechen schon allein die kleinteiligen europäischen Strukturen, Entscheidungsprozesse und Märkte“, sagt Albert.

wuv.de  vom 07.03.2019

Wie Max Conze ProSiebenSat.1 digitalisieren will

Die erste Jahresbilanz von ProSiebenSat.1-CEO Max Conze fällt mau aus. Der Vorstandschef will den Konzern nun radikal umbauen und digitalisieren.

Online Video

digitaltveurope.com vom 08.03.2019

Disney to take complete animated catalogue to streaming service

Disney will make its entire catalogue of animated movies available on the forthcoming Disney+ family-oriented SVOD service, reversing a policy that saw it make library content available on in a limited way.

tvbeurope.com vom 07.03.2019

Disney+ ‘will have more subscribers than Netflix’

Disney’s forthcoming SVoD service is predicted to beat Netflix in terms of subscribers according to new analysis from JP Morgan. Alexia Quadrani told clients to expect the service to eventually draw 160 million subscribers from around the world, more than Netflix’s current 139 million.

BritBox

independent.ie vom 07.03.2019

BBC boss: There is no ‘paying twice’ issue with BritBox

BBC boss Tony Hall has dismissed complaints that viewers will have to pay twice for its shows with the launch of BritBox.

digitaltveurope.com vom 06.03.2019

BritBox carries risk of ‘cannibalising’ ITV’s business, say analysts

BritBox, the planned UK SVOD JV between the BBC and ITV, is unlikely to be profitable before 2024, unlikely to contribute to ITV’s bottom line until 2023, and carries a risk of cannibalising ITV’s existing core free-to-air business, according to analysts at Berenberg.

broadbandtvnews.com vom 06.03.2019

Netflix beats all SVOD services in Europe

The top five SVOD services are behind 89% of total subscription streaming revenues in Europe, according to Michail Chandakas at Kagan. With 52% of all SVOD revenues in Europe, Netflix beats all other players, including HBO and Amazon, in total, dabbing more than half the total SVOD expenditure.

Link: spglobal.com Technology, Media & Telecom European Subscription Online Video 5-Year Outlook

digitalfernsehen.de vom 06.03.2019

Samsung kooperiert mit Waipu.tv

Eine neue Kooperation macht es möglich: Käufer aller in Deutschland gelieferten Samsung Samrt-TVs ab Modelljahr 2019 erhalten kostenlos Waipu.tv für sechs Monate zu Ihrem neuen Fernsehgerät.

Sky X

meedia.de vom 05.03.2019

Günstig, klar, flexibel: Sky startet mit Sky X endlich konsequent in die Streaming-Ära – leider nur in Österreich

Das, was viele Sky-Kunden und -Interessenten vermissen, ist in Österreich nun wahr geworden: Seit Montag gibt es mit Sky X endlich ein Streaming-Angebot, das eine echte Antwort auf Netflix, Amazon, DAZN & Co. ist: Sky X besteht aus nur zwei Paketen, kostet maximal 35 Euro und bietet dafür sämtlichen Live-Sport, alle Filme und Serien. Und das alles ohne lange Kündigungsfrist.

dwdl.de vom.de vom 04.03.2019

Sky stellt sich im Streaming-Bereich mit Sky X neu auf

Sky will Kabelnetzbetreiber und Satelliten-TV-Anbieter obsolet machen und startet mit Sky X ein neues Streaming-Produkt in Österreich, das Sky Ticket ablösen wird. Punkten will man mit weniger Paketen, transparenten Preisen und zusätzlichen linearen Sendern, auch aus dem Bereich Free-TV.

Netflix

wuv.de vom 04.03.2019

Netflix will mehr Raum für kontroverse Inhalte

Der Spot „Make Room“ zeigt die Netflix-Strategie, Geschichten jenseits des Hollywood-Mainstream zu erzählen, auf.

advanced-television.com vom 04.03.2019

Netflix: “We love cinema, but…”

Netflix has defended itself against a backlash to its Oscars run after many prominent names in the industry criticised its content being among the award nominess. The streaming service tweeted that they “love cinema” but feel it should be easier for people who can’t get to theatres to see films.

Facebook

nytimes.com vom 08.03.2019

Can Facebook profit from privacy?

You can’t have missed it: Facebook plans to shift people toward private messaging and away from the public broadcasting on which its business was built. Think encrypted communications among smaller groups of people, and ephemeral messages that can be deleted. In theory, that change could help the company overcome some of the problems it has faced.

variety.com vom 06.03.2019

Mark Zuckerberg Outlines New Privacy Strategy for Facebook, Including Messages That Expire

Mark Zuckerberg, in a revamp to Facebook’s approach to privacy after a series of scandals, is pledging that the company will take new steps to protect the privacy of its more than 2 billion monthly users.

Social Media

meedia.de vom 06.03.2019

“Viele junge Nutzer sind gar nicht mehr auf anderen Plattformen”: Darum setzen Spiegel, Bild & Co. weiter auf Snapchat

Alle reden über TikTok, Influencer sind weiterhin auf Instagram aktiv – nur Snapchat scheint fast vergessen. 2018 hatte das Unternehmen mit negativen Schlagzeilen und sinkenden Nutzerzahlen zu kämpfen. Spiegel Online, Sky und Bild sehen in der Plattform aber weiter eine große Chance – nicht nur, um eine junge Zielgruppe zu erreichen.

Mediennutzung/Medienforschung

advanced-television.com vom 08.03.2019

Research: 52% US homes watch OTT on Connected TV

Parks Associates research finds OTT video services have transitioned back into the home’s living room, with a majority (52 per cent) of US broadband households now watching online video on a TV that is connected to the internet.

AGF/YouTube

meedia.de vom 08.03.2019

Die Mediatheken-Bilanz: (Fast) nur die Öffentlich-Rechtlichen punkten mit TV-Programmen auf Abruf

Als die AGF Videoforschung am Mittwoch erstmals Daten aus ihrer Kooperation mit YouTube veröffentlichte, da offenbarte sich auch ein anderer Aspekt: die große Erfolglosigkeit der Sender-eigenen Mediatheken. Sehen die Über 18-Jährigen pro Tag 33 Minuten YouTube, sind es bei den Sender-Angeboten gerademal zwei Minuten. Doch sind alle Sender gleich erfolglos im Netz? MEEDIA blickt auf die aktuellen Videostreaming-Daten der AGF.

horizont.net vom 06.03.2019

AGF und Youtube legen erstmals Nutzungszahlen vor

Die Arbeitsgemeinschaft Videoforschung (AGF) und Googles Youtube veröffentlichen erstmals Nutzungszahlen. Seit mehr als drei Jahren arbeiten die Partner an einer gemeinsamen Messung, mit der zusätzliche Bewegtbildnutzung auf weiteren Plattformen gemessen werden soll. In den ersten vier Wochen, die AGF und Youtube ausgewertet haben, entfielen bei Personen ab 18 Jahren von insgesamt 267 Minuten täglicher Sehdauer von Bewegtbild 35 Minuten auf Streaming-Plattformen, davon allein 33 auf Youtube.

agf.de vom 06.03.2019 (PM)

Zusammenarbeit von AGF und YouTube belegt erneut die Relevanz von Bewegtbild in der deutschen Medienlandschaft

Die AGF Videoforschung (AGF) und YouTube veröffentlichen erstmals Ergebnisse ihrer seit mehr als drei Jahren bestehenden Zusammenarbeit. Ziel dieser Kooperation ist es, die zusätzliche Bewegtbildnutzung über weitere Plattformen im Rahmen des AGF-Konvergenzstandards abzubilden.

horizont.net vom 07.03.2019 

Deutsche geizen bei Streamingdiensten 

Wenn es um kostenpflichtige Videostreaming-Dienste geht, sitzen die Deutschen auf ihrem Geldbeutel. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung von Statista und nextMedia.Hamburg hervor. Demnach ist knapp die Hälfte der Bundesbürger nicht dazu bereit, mehr als fünf Euro für die Angebote zu zahlen. Und wenn sie schon für Netflix & Co ins Portemonnaie greifen, wollen sie die bezahlten Inhalte vor allem werbefrei genießen. 

Download: Umfrage von nextMedia.Hamburg 

advanced-television.com vom 07.03.2019

Research: US cord-cutting nearly doubles in 2018

Findings from Leichtman Research Group indicate that the largest pay-TV providers in the US – representing about 95 per cent of the market – lost about 2,875,000 net video subscribers in 2018, compared to a pro forma loss of about 1,510,000 subscribers in 2017.

wuv.de vom 06.03.2019

Mehr Leistungsdaten zur Webradio-Nutzung

Über 1000 Teilnehmer lassen ihre Webradionutzung in der aktuellen MA 2019 IP Audio I von der AGMA erheben.

warc.com vom 04.03.2019

94% of UK youths access TV streaming services

Over 90% of 8-19 year-olds in the UK have access to an over-the-top (OTT) TV service, according to the latest data from MediaCom. A reported 94% said they had access to at least one service in 2018, up from 77% in 2015. This comes as the BBC and ITV announced their own OTT platform, BritBox, to be launched in the second half of 2019. Netflix is the most popular platform among those asked and saw the largest growth since 2015, up 28 percentage points to two-thirds. Amazon Prime Video recorded penetration of 38% while NOW TV reached 20%.

Medienpolitik

medienpolitik.net vom 08.03.2019

Pragmatismus siegt?

Indexierung und Budgetierung werden beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk immer wahrscheinlicher. Nach einer monatelangen Pattsituation hat sich die Rundfunkkommission, so ist aus einigen Staatskanzleien zu hören, darauf verständigt, zur nächsten Sitzung der Regierungscheffinnen und -chefs am 21. März 2019 einen Vorschlag für Veränderungen bei der Festsetzung des Rundfunkbeitrages und des Auftrages vorzulegen. Nach einer Übergangszeit von zwei Jahren soll das Indexmodell ab 2023 greifen und die Sender sollen mehr Spielraum bei ihren Angeboten erhalten. Hauptstreitpunkt ist aber nach wie vor der Ausgangswert für die Indexierung, die sich an der Inflationsrate orientieren soll.

digitaltveurope.com vom 08.03.2019

EU accepts Hollywood studios and Sky measures to end geo-blocking case

The European Commission has accepted commitments by Hollywood studios not to apply clauses in contracts with Sky that prevent EU consumers outside the UK and Ireland from subscribing to Sky’s UK pay TV service to access films via satellite or online.

independent.ie vom 07.03.2019

Channel 4 calls for ‘appropriate prominence’ for public service broadcasters

The rise of smart TV interfaces, streaming sticks and other ways of watching TV have hit the visibility of the likes of the BBC, ITV and Channel 4.

Digitaler Wandel

deloitte.com vom 06.03.2019

2019 Global Automotive Consumer Study – Autonomes Fahren, Elektromobilität und Connected Car aus Sicht der Konsumenten

Deloitte untersucht in einer weltweiten, repräsentativen Studie, wie Verbraucher zu den großen Themen stehen, die aktuell die Automobilindustrie umtreiben. Für wie sicher halten die Konsumenten selbstfahrende Autos? Bevorzugen sie beim Autokauf Elektroantriebe oder Verbrenner? Und wie nehmen sie neue Mobilitätskonzepte und Car Connectivity an? Erfahren Sie in der Global Automotive Consumer Study 2019, worauf sich OEMs und Zulieferer einstellen müssen.

statista.com vom 04.03.2019

Breitband-Ausbau: Deutschland bleibt Glasfaser-Entwicklungsland

2,6 Prozent aller stationären Breitbandanschlüsse in Deutschland waren laut Ende Februar veröffentlichten Daten der OECD im Juni 2018 mit einem Glasfaserkabel verbunden – das sind 0,3 Prozentpunkte mehr als im Dezember 2017. Fast nirgendwo in den Industriestaaten ist der Glasfaseranteil derartig niedrig. Absolute Weltspitze ist in dieser Hinsicht Südkorea mit einem Glasfaseranteil von 78,5 Prozent.

Audio

9to5google.com vom 08.03.2019

Google Podcasts for Android adding episode search this week

Google officially debuted a standalone Podcasts for Android app last April. Since launch, it has gained Chromecast support, silence trimming, better show notes, and Android Auto integration. The latest new feature is episode search.

lead-digital.de vom 07.03.2019

Streaming hängt in deutschem Musikmarkt die CD ab

Das Musikstreaming hat im vergangenen im Jahr in Deutschland die CD-Verkäufe deutlich hinter sich gelassen. Der Umsatz mit Songs aus dem Netz stieg um gut ein Drittel auf 734 Millionen Euro.

wuv.de vom 06.03.2019

RTL Radio Deutschland launcht Audio-Plattform

Mit der Plattform Audio Now will RTL Radio deutschen Audio-Produktionen sowie etablierten Hörangeboten ein neues Zuhause zu geben.

nytimes.com vom 06.03.2019

Podcast Growth Is Popping in the U.S., Survey Shows 

The number of podcast listeners has increased sharply this year, according to a new report.

More than half the people in the United States have listened to one, and nearly one out of three people listen to at least one podcast every month. Last year, it was more like one in four.

Download: The Infinite Dial 2019

meedia.de vom 05.03.2019

Auch Juso-Chef Kevin Kühnert am Start: Spotify will Hörer mit neuen Podcasts aus Deutschland anlocken

Spotify will seine Position im deutschen Podcast-Markt mit neuen, exklusiv verfügbaren Sendungen weiter ausbauen. So soll es beim Musikstreaming-Marktführer alle zwei Wochen frische Episoden eines Interview-Podcasts des Journalisten und Autors Friedemann Karig geben, wie Spotify am Dienstag ankündigte.

voxnest.com vom 05.03.2019

What is the current status of Apple vs Spotify?

Spotify’s expansion into new markets is accelerating, and with that has come massive growth in audience worldwide. That growth is so fast, that it looks like the platform may unseat Apple from its decade-long perch at the top of the podcast throne.

wuv.de vom 04.03.2019

US-Musikindustrie: Streaming ist der größte Umsatzfaktor

Drei Viertel des Gesamtumsatzes der US-Musikwirtschaft wird inzwischen von Streaming-Plattformen erwirtschaftet. Mit weiterhin hohen Zuwachsraten.

Download: RIAA 2018 YEAR-END MUSIC INDUSTRY REVENUE REPORT

Link: statista.com Grafik

reuters.com vom 04.03.2019

Spotify adds 1 million unique listeners in India in less than a week

Spotify Technology SA, the world’s most popular paid music streaming service, said it racked up more than 1 million unique users in India across its free and premium tiers since launching less than a week ago.

dwdl.de vom.de vom 04.03.2019

Su Holder: „Das entwickelt sich in eine perverse Richtung“

Obwohl sie Teil vom vielerorts gehörten Podcast „Fest und Flauschig“ ist, würde Su Holder gerne etwas weniger Aufmerksamkeit erfahren. Im Gespräch verrät sie uns warum und erklärt, dass die Arbeit mit Jan Böhmermann und Olli Schulz eigentlich nur einen kleinen Teil ihrer Arbeit ausmacht.

The following two tabs change content below.
mimamo

Neueste Artikel von mimamo (alle ansehen)

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien