The build-up of unprecedented pent up consumer demand has seen Disney+ hit an impressive 28.6 million paid subscribers worldwide in under 12 weeks since launching in just six countries. However, such rapid early uptake will pose challenges moving forwards that are more usually associated with established services, according to Futuresource.

(non PR video)

Public Service Medien

theguardian.com vom 05.02.2020
TV licence could be abolished from 2027, says Nicky Morgan
The television licence could be abolished from 2027, with ministers saying they are “open minded” about how to fund the BBC from that point onwards, suggesting further cuts could be on the cards for the national broadcaster.
Link: gov.uk vom 05.02.2020 – Consultation on decriminalising TV licence evasion

spiegel.de vom 05.02.2020
Boris Johnsons Angriff auf die BBC
Die BBC steht von allen Seiten unter Beschuss. Ausgerechnet jetzt stellt der Premierminister die bisherige Finanzierung der legendären Sendeanstalt infrage.

Online Video

digitaltveurope.com vom 07.02.2020
Pluto TV strikes deal to bring dedicated button to Hisense TVs
ViacomCBS-owned AVOD streaming outfit Pluto TV has struck a deal with Vidaa International, a subsidiary of television manufacturer Hisense, to bring the Pluto TV platform to Hisense’s new Vidaa platform across the US, Europe and Latin America, free of charge.

cnbc.com vom 06.02.2020
ViacomCBS to launch new streaming service blending CBS All Access with Paramount films, Viacom channels.
ViacomCBS is preparing to throw its hat into the streaming wars after consummating a merger on Dec. 31. Both Viacom and CBS have existing streaming services, including CBS All Access and Showtime, which combined have more than 10 million paying subscribers. The streaming service will build off CBS All Access and include Paramount Pictures movies, which have thus far been leased to other streaming services such as Amazon Prime Video and Netflix.

theverge.com vom 06.02.2020
The streaming wars are finally beginning, but it’s more of a polite quarrel than an all-out war
Ever since companies like Disney, AT&T, and Comcast announced that they were developing streaming platforms, the narrative has largely been: “War is upon us!” In this case, “us” refers to the streaming companies that are fighting for people’s attention and time. But in a broader sense, “us” also refers to the billions of people who will have to choose where to spend their hard-earned cash every month.

lesechos.fr vom 05.02.2020
Salto, le futur « Netflix français », devrait finalement être lancé à la rentrée
La plateforme de SVOD portée par France Télévisions, M6 et TF1 prévoit un lancement commercial à la rentrée, et non plus au premier trimestre 2020. Un prélancement pourrait intervenir avant l’été.
Link: cnetfrance.fr vom 06.02.2020 – Salto : prix, date de lancement, catalogue et concurrence… ce qu’il faut savoir sur le Netflix à la française

digitalfernsehen.de vom 04.02.2020
FilmBox Plus kommt als neuer KI-basierter Streamingdienst
Personalisiertes lineares Streaming: Noch im Laufe dieses Jahres will das Medienunternehmen SPI/FilmBox einen neuen KI-gestützten Streamingdienst veröffentlichen. Traditionelles Fernsehen verschmilzt mit digitalem Pay-TV: Der verbesserte Streamingdienst FilmBox Plus des Medienkonzerns SPI/Filmbox soll seinen Vorgänger FilmBox Live im Laufe des Jahres ersetzen. Neben Video-On-Demand-Inhalten sollen auch personalisierte lineare Kanäle mithilfe einer künstlichen Intelligenz erstellt werden.

horizont.net vom 04.02.2020
Wie sich das Kino verändern muss, um zukunftsfähig zu bleiben
Der Streamingmarkt 2020 verspricht spannend zu werden: Marktführer Netflix will so viel Geld in seine Eigenproduktionen stecken wie nie zuvor und erobert ganz nebenbei Hollywood, mit Apple TV+ und vor allem Disney+ haben zwei neue starke Player das Spielfeld betreten und beanspruchen ein gutes Stück vom Kuchen für sich. Doch welche Auswirkungen haben die „Streaming Wars“ aufs Kinogeschäft? Und wie müssen sich die Kinos im Zeitalter der Streamingdienste aufstellen, um zukunftsfähig zu bleiben?

Amazon Video

digitaltveurope.com vom 04.02.2020
Bouygues Telecom announces Amazon Prime deal
French operator Bouygues Telecom has signed a deal with Amazon to bring Prime Video to its Android set top boxes.

AppleTV

advanced-television.com vom 04.02.2020
Apple TV+ on LG TVs
LG Electronics, which introduced its 2020 smart TVs with the Apple TV app in January at CES, is now launching the Apple TV app for compatible 2019 LG smart TVs in over 80 countries.

bloomberg.com vom 03.02.2020
Apple’s Push Into TV Is ‘Failing to Resonate,’ Analyst Says
Apple Inc.’s streaming-video service has gained limited traction with consumers, and this could represent a cautious signal as the company moves away from hardware sales and toward services, according to Bernstein. Analyst Toni Sacconaghi estimated that fewer than 10 million consumers had opted for their free 12-month trial of Apple TV+, citing an analysis of the company’s first-quarter results. This equates to 10% or fewer of eligible customers, he wrote, a take rate he called “surprisingly low.” Apple hasn’t disclosed subscriber numbers for the TV+ service.

Netflix

wuv.de vom 07.02.2020
Und der Oscar geht an… Streaming-King Netflix?
Ganze 24 Mal sind Netflix-Produktionen für den wichtigsten Preis der Filmindustrie nominiert. Allein Martin Scorseses Gangsterepos „The Irishman“ geht in zehn Kategorien ins Rennen um den Academy Award.

Disney+

advanced-television.com vom 07.02.2020
Report: Disney+ rapid adoption poses new challenges
The build-up of unprecedented pent up consumer demand has seen Disney+ hit an impressive 28.6 million paid subscribers worldwide in under 12 weeks since launching in just six countries. However, such rapid early uptake will pose challenges moving forwards that are more usually associated with established services, according to Futuresource. … Further partnerships across its markets are inevitable and will become crucial to its long-term success. They will not only increase reach and drive new sign-ups, but also help keep customers sticky, particularly the more integrated collaborations with pay-TV providers, as recently highlighted through the expected tie-up with Sky and Canal+ in France.

rapidtvnews.com vom 06.02.2020
Disney+ to reach 126MN subs by 2025
After the announcement by Disney that its fledging direct-to-consumer service Disney+ had exceeded all expectations, analyst Digital TV Research has upgraded its forecasts for the service and expects it now to add 105 million paying subscribers between the end of 2019 and 2025.

goldmedia.com vom 06.02.2020 (PM)
Disney+ hat gute Chancen im deutschen Streamingmarkt
Mit der Einführung von Disney+ steht der deutsche VoD-Markt vor großen Veränderungen. Die Nutzer sind bereit dafür. Immer mehr große Film- und Fernsehmarken steigen mit eigenen Diensten in den Ring der VoD-Streamer. Vor allem Disney+ wird den Wettbewerb neu entfachen. Immerhin 3,7 Mio. VoD-Fans in Deutschland geben schon jetzt an, Disney+ nach dem Start Ende März nutzen zu wollen. Mehr Angebote werden künftig aber auch zu mehr Nutzerwanderungen führen: Denn deutsche VoD-User abonnieren durchschnittlich nur zwei Streamingdienste und wollen dafür maximal rund 20 Euro ausgeben. Exklusive Inhalte werden noch wichtiger.

broadbandtvnews.com vom 05.02.2020
Disney+ could disrupt UK streaming market
More churn, password sharing and illegal streaming: The UK video-on-demand (VOD) market could face major changes with the launch of Disney+. Up to 7.6 million VOD users in the UK are already indicating that they want to sign up for Disney+ when it launches on March 24, 2020. However, more services will also result in increased user migration: UK VOD users subscribe to an average of only two streaming services and want to spend no more than around £17 (€20) per month on them. Exclusive content will become ever more important.

zeit.de vom 05.02.2020
Disneys Streamingdienst startet erfolgreich
Konkurrenz für Netflix: Disney hat mit seinem Streamingservice seit November fast 29 Millionen Kunden gewonnen. Der Erfolg kommt Disney allerdings teuer zu stehen.

hulu

heise.de vom 06.02.2020
Hulu: Disney will zweiten Streamingdienst international verfügbar machen
Nach Aussagen des Disney-Chefs soll nach Disney+ ab 2021 auch der auf ein erwachsenes Publikum ausgerichtete Videostreamingdienst Hulu international starten.

variety.com vom 05.02.2020
Disney Plus Reaches 28.6 Million Subscribers, Hulu Hits 30.4 Million
Disney Plus has amassed 28.6 million subscribers after just three months in business. Walt Disney chief exec Bob Iger disclosed the figure on the company’s earnings call following its quarterly earnings release on Tuesday, the first subscriber figures for the streaming service that is leading the charge for Hollywood as the entertainment industry embraces the on-demand revolution.

wuv.de vom 04.02.2020
Disney integriert Hulu in die Streaming-Division
Der Entertainment-Konzern organisiert das Streaming-Geschäft neu. Alles kommt nun unter ein Dach. Auf dem US-Markt wächst Hulu derzeit stärker als Marktführer Netflix.

tbivision.com vom 03.02.2020
Hulu CEO Randy Freer steps down as Disney merges management
Disney is pushing forward with introducing an integrated management team for its SVOD service Hulu, with the streamer’s CEO set to depart as a result.

digitaltveurope.com vom 04.02.2020
Exclusive: Disney switches on Disney+ in UK for existing users
With the service less than two months away from launch, Disney+ is now accessible in the UK by Dutch users. However, Brits are not yet able to sign up for the eagerly anticipated SVOD.

YouTube & Google

horizont.net vom 04.02.2020
Alphabet lüftet Geheimnis und legt Youtube-Zahlen offen
Beim ersten Quartalsbericht unter dem neuen Vorstandschef Sundar Pichai legte die Google-Mutter Alphabet erstmals konkrete Zahlen zur Geschäftsentwicklung der Online-Videoplattform Youtube sowie der boomenden Cloud-Sparte vor und lüftet damit ein großes Geheimnis. An der Börse kommt der Quartalsbericht aber schlecht an – das Werbegeschäft der Tochter Google hat zum Jahresende schlechter abgeschnitten als erwartet.
Link: variety.com vom 03.02.2020 – YouTube Tops 20 Million Paying Subscribers, YouTube TV Has Over 2 Million Customers

Social Media

meedia.de vom 05.02.2020
Snap-Bilanz: Snapchat gewinnt acht Millionen neue Nutzer, verliert aber 241 Millionen Dollar
Der Turnaround geht weiter. Nach dem Siegeszug von Instagram wurde Snapchat schon abgeschrieben, dann setzte 2019 die Trendwende ein. Auch im Schlussquartal des vergangenen Jahres konnte der Stories-Pionier anhaltenden Nutzerzuwachs verzeichnen. In den letzten drei Monaten 2019 konnte Snapchat acht Millionen neue Nutzer anlocken. Dass die Snap-Aktie nachbörslich trotzdem um 12 Prozent einbricht, lag an der schwächer als erwarteten Geschäftsentwicklung.

Medienforschung & Marktentwicklung

Heft 1/2020

Media Perspektiven 1/2020
Pay-Video-on-Demand in Deutschland
Markt und Nutzung kostenpflichtiger Streamingdienste Pay-Video-on-Demand in Deutschland
Der Markt für Pay-VoD in Deutschland hat sich seit dem Start der ProSiebenSat.1-Tochter Maxdome im Jahr 2006 kontinuierlich entwickelt, wie aus der hier vorgelegten Goldmedia-Analyse hervorgeht. Ende 2019 waren auf dem deutschen Markt für VideoAbruf-Services rund 40 Anbieter aktiv, die sich vollständig oder vornehmlich durch kostenpflichtige Videoangebote (Pay-VoD) finanzierten. Die Struktur des deutschen Pay-VoD-Markts hat sich dabei in den letzten Jahren stark verändert. Während bis 2013 vor allem Einzeltransaktionsmodelle (T-VoD und EST) vorherrschend waren, haben sich seitdem Abonnements (S-VoD) als das wichtigste Geschäftsmodell durchgesetzt. Der Umsatzmarktanteil von S-VoD hat sich im selben Zeitraum verdreifacht (2019: 76 %). Für das Jahr 2020 rechnet Goldmedia für den deutschen Pay-VoD-Markt mit einem Wachstum von rund 23 Prozent, der Gesamtumsatz dürfte dann bei 2,25 Mrd Euro liegen.
Download

Media Perspektiven 1/2020
Nachrichtennutzung im Internet
Mit der fortgeschrittenen Digitalisierung von Medienangeboten verschiebt sich die Nutzung von Nachrichten zum Teil in die digitalen Medien. Insbesondere jüngere Nutzergruppen beziehen Informationen zu einem wachsenden Anteil über das Internet. Dabei kommen auch immer häufiger mobile Geräte zum Einsatz, was die Art und Weise der Nachrichtennutzung beeinflusst.

Die aktuelle Ausgabe 01/2020 von Media Perspektiven enthält folgende weitere Themen:

  • Diversity und Public Value – gesellschaftliche Vielfalt als Mehrwert für alle
  • Wie Audio Assets die Wirksamkeit von Radiokampagnen steigern

goldmedia.com vom 06.02.2020 (PM)
Zahlungsbereitschaft für VoD-Dienste liegt bei 20 Euro
Die spannende Frage für die Zukunft ist, wie viele Streamingdienste die Zuschauer parallel abonnieren und welche Summe sie dafür im Monat ausgeben werden. Mehr als zwei Dienste wollen die meisten Zuschauer in Deutschland derzeit nicht abonnieren, für 75 Prozent sind zwei sogar das Maximum. Durchschnittlich sind die VoD-Nutzer hierzulande bereit, 20,50 Euro monatlich für Videostreaming zu bezahlen.

rapidtvnews.com vom 05.02.2020
Streaming viewing climbs as ads continue to falter
The latest Conviva quarterly State of Streaming report for the fourth quarter of 2019 has shown clearly just how consumers are motivated by new streaming services like Disney+ and Apple TV+ and the convenience of on-demand.
Download: Conviva State of Streaming Report Q4/2019

rapidtvnews.com vom 05.02.2020
Online streaming storms the UK
The UK online video market is quickly reaching a level of maturity that will require new players as well as incumbents to carry out a granular analysis of their audiences if they want to extend their reach and take more market share says a new research note from Comscore.
Link: comscore.com vom 04.02.2020 – Veni, Vidi, Video: Online streaming in the UK

warc.com vom 04.12.2020
Generational differences in media consumption grow wider
The gap between how younger and older generations in the UK are consuming commercial media has increased dramatically over the past five years, according to a new IPA report.
Link: ipa.co.uk vom 04.02.2020 – New IPA report exposes gap between younger and older consumers’ media habits
Download: Making sense – The commercial media landscape

rapidtvnews.com vom 05.02.2020
SVOD surge leads to rise in solo video viewing
The arrival of direct-to-consumer streaming services and mass availability of connected devices may have led to almost too much choice for video consumers but, says Ampere Analysis, such services are increasingly being consumed on a standalone basis.

emarketer.com vom 03.02.2020
Promotions Will Delay Subscription Fatigue
Disregard talk that the newest streaming service will be a “Netflix killer.” There is room for multiple streamers to succeed as consumers funnel more money to digital video subscriptions. Still, at some point, with so many streaming services entering the fray, Netflix and its competitors will have to deal with subscription fatigue. Eventually.

Industry News

ampereanalysis.com vom 05.02.2020
Amazon commissioning overtakes Netflix for the first time*
January 2020 saw Amazon Prime commission more new TV series than SVoD rival Netflix for the first time, as the latter stabilises production output. Ramping up its capacity for original series, Amazon also boast a higher proportion of in-house productions, with 17% of all its upcoming series produced by Amazon Studios, compared with 12% of all upcoming Netflix series. Moreover, Amazon Originals focus on high-ended scripted fare, with more Crime & Thriller titles than any other genre – Netflix’s upcoming catalogue is dominated by, mostly lower cost, comedy content.
*Since tracking started in Jan 2019

ampereanalysis.com vom 30.01.2020
Studios still trump Netflix for original production
Studio groups are still the largest commissioners of original content and first run TV shows, despite the rise of Netflix as an original production monster. Hollywood studios rank as four of the five largest commissioning groups the world. Across all its entities, The Walt Disney Company is the world’s largest commissioner of first run TV shows, with 341 shows in production as of January 2020.

Audio & Radio

t3n.de vom 05.02.2020
Spotify stellt Wachstum vor Gewinn und steigert Nutzerbasis um 31 Prozent
Im Jahr 2019 hat Spotify pro Nutzer rund 62 Euro-Cent Verlust gemacht. Das trübt die Freude des Unternehmens über die steigenden Nutzerzahlen allerdings aus gutem Grund nicht.

variety.com vom 05.02.2020
Spotify Is Acquiring Bill Simmons’ The Ringer as Part of Podcast Push
Spotify announced a deal to acquire The Ringer, a sports, entertainment and pop-culture media company founded by Bill Simmons, as part of the streaming company’s podcast expansion.

digitalfernsehen.de vom 05.02.2020
Kann Amazon Music mit UHD-Qualität Spotify entthronen?
Mit über 200 Millionen Nutzern und mehr als 100 Millionen zahlenden Kunden ist Spotify die klare Nummer Eins im Musikstreaming-Bereich. Nun vermeldet Amazon Music einen beachtlichen User-Zuwachs, nicht zuletzt dank der neuen UHD-Soundqualität. Ist der schwedische Marktführer in Bedrängnis?

Podcast

Hinweis: BR2-Newsletter „Die Podcast-Entdecker“

Sie lieben Podcasts? Dann registrieren Sie sich hier für den neuen Newsletter „Die Podcast-Entdecker“, der Ihnen Podcast-Tipps von Bayern 2 direkt in Ihr Postfach liefert!

wuv.de vom 06.02.2020
In zehn Schritten zum eigenen Podcast
Der BR setzt auf Podcast. Der Sender veranstaltet neben dem ersten Puls Podcastfestival mit Live-Produktionen verschiedener Podcasts auch Workshops zum Thema „How to Podcast“. Auf diese Punkte kommt es an.
Link: wuv.de vom vom 05.02.2020 – How to Podcast – BR Puls zeigt wie’s geht

9to5google.com vom 06.02.2020
Google Podcasts on the web adds homepage, search, and suggestions
Since last March, there’s been a roundabout way to access Google Podcasts online with episode playback positions from your phone and Assistant devices synced. Google Podcasts on the web now has a homepage with search and recommendations.
Link: https://podcasts.google.com/

wuv.de vom 04.02.2020
Der nächste Trend im Podcast-Universum: der Educast
Digitale, jederzeit auf allen Devices verfügbare Lern-Angebote sind gefragt. Warum der Podcast mit didaktischem Konzept das nächste große Ding ist, erklärt W&V-Autor Stephan Schreyer.

Technik

digitalfernsehen.de vom 31.01.2020
Schweizer Fernsehen bereitet Umstellung auf Ultra-HD vor
Während die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland noch mit der SD-Abschaltung hadern und sich auf keinen Abschaltungstermin einigen können, prescht das Schweizer Fernsehen mal wieder als Innovator vor: Die SRG will „UHD-Ready“ werden und ihren TV-Programmen eine bessere Bildqualität spendieren. Im Laufe des Jahres 2021 wird die SRG deshalb die Satellitenverbreitung via Eutelsat Hotbird (13 Grad Ost) vom bisherigen Videocodierverfahren H.264 auf den Nachfolgestandard HEVC umstellen.

The following two tabs change content below.
mimamo

Neueste Artikel von mimamo (alle ansehen)

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

error: Content is protected !!